Kategorie-Archiv: Sonstige

Ohne spezielles Thema

Hamburgreise

Bildung und Reeperbahn – Hamburgreise der CSU begeisterte die Teilnehmer

Die Teilnehmer/-innen der diesjährigen Bildungsreise der CSU Ortsverbände Schlüsselfeld und Aschbach nach Hamburg erlebten einige sehr interessante und abwechslungsreiche Tage im hohen Norden der Republik. Bei Bilderbuchwetter erkundete man zunächst die „Hamburger Bürgerschaft“. Durch die Vermittlung eines guten Freund aus Hamburg konnte Johannes Krapp, der Organisator der Reise, der Reisegruppe anschließend eine der seltenen Führungen durch die imponierenden Räume des Hamburger Rathauses anbieten. Am zweiten Tag lernte man während einer dreistündigen Stadtrundfahrt unter der professionellen Führung einer echten Hamburger ‚Deern‘ und der sich anschließenden Hafenrundfahrt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt kennen. Am dritten Tag besuchte die Gruppe aus dem Steigerwald schließlich den weltberühmten Hamburger Fischmarkt und das U-Bootmuseum.

Selbstverständlich bestand an allen Tagen am späten Nachmittag und am Abend die Möglichkeit zu einer individuellen Stadterkundung, welche nicht selten zu den Landungsbrücken mit ihren zahlreichen Restaurants und Beachclubs führte oder zum Nachtschwärmen im Portugiesenviertel und auf der Reeperbahn genutzt wurde. Auch das bunte Treiben im Zuge des gleichzeitig stattfindenden ‚Christopher Street Day‘ erweckte nicht selten die Neugier der fränkischen Touristen. Die Ortsvorsitzenden Johannes Krapp und Bernhard Seeger möchten sich auf diesem Wege nochmals bei allen Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf bedanken und freuen sich bereits auf die nächste Bildungsreise in zwei Jahren.

CSU Ortsverband wählt neue Vorstandschaft

Am Sonntag, den 24. Februar, trafen sich die Mitglieder des CSU Ortsverbandes Schlüsselfeld und Umgebung zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Krone in Schlüsselfeld. Nach dem Totengedenken zog Ortsvorsitzender Johannes Krapp in seinem Rechenschaftsbericht eine sehr positive Bilanz des vergangenen Jahres. Es sei erneut gelungen, die CSU vor Ort präsent zu zeigen.

Besonders erfreut zeigte er sich über die sehr gute Beteiligung bei der diesjährigen „Drei-Franken-Party“ im Rasthof Strohofer, welche die CSU Schlüsselfeld in Zusammenarbeit mit der CSU Geiselwind im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Schlüsselfeld für Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren organisierte. Höhepunkt des letzten Jahres war jedoch die sehr gut besuchte Feier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der CSU Schlüsselfeld.

Auch auf Kreisebene war man bei vielen Veranstaltungen vertreten. Das kommende Jahr sieht Krapp als eine große Herausforderung an. Abgesehen von der Organisation des Drei-Franken-Stein-Treffens im Mai und der vielfältigen Aufgaben  im Zuge des Landtags- und Bundestagswahlkampfes müsse die Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt werden. Zudem ist eine 3-Tagesreise nach Hamburg angedacht, deren Termin allerdings noch nicht feststeht. Sollte sie in 2013 nicht zu realisieren sein wird die Reise 2014 stattfinden.

Nach dem Bericht des Kassiers und der Entlastung der Vorstandschaft wurde die neue Vorstandschaft gewählt. Johannes Krapp wurde im Amt bestätigt. Als Stellvertreter stehen ihm Peter Kaiser und Alfred Ley zur Seite. Weitere Mitglieder der Vorstandschaft sind Georg Meidel, Richard Reheuser, Ferdinand von Schrottenberg und Margit Zech. Zum Schatzmeister wurde Georg Obermayer, zur Schriftführerin Susanne Kress bestellt. Nachdem abschließend die Delegierten für die Kreisvertreterversammlung gewählt waren, labte sich die sichtlich zufriedene Runde an den Köstlichkeiten des Hauses.

Drei-Franken-Treffen der CSU

Beim Drei-Franken-Treffen nehmen die fränkischen Politiker das Motto der CSU wörtlich und zeigen sich näher am Menschen.

Beim traditionellen Drei-Franken-Treffen der CSU gab sich in bewährter Manier die fränkische Politprominenz die Ehre und feierte bei strahlendem Sonnenschein unter weiß-blauem Himmel diesen Tag am Drei-Franken-Stein bei Schlüsselfeld.

Die fränkischen Volksvertreter, darunter Thomas Silberhorn, Joachim Herrmann – der diesmal nicht mit dem Bagger kam  – und Michael Glos stellten einige Themen des aktuellen politischen Geschehens zur Diskussion mit den Menschen vor Ort. Natürlich bestimmte der kürzliche Rauswurf von Bundesumweltminister Norbert Röttgen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel die durchaus kritisch und kontrovers beleuchtete politische Debatte, aber auch die Energiewende im Zusammenhang damit stand zur Diskussion.

Dazu ein Ausschnitt aus dem TV-Beitrag zum Drei-Franken-Treffen von TVO

Quelle: TVO, http://video.tvo.de/wsearch/dreifrankentreffen-woruebli-mp4-h264-tvo-to-web1tv-main-conc.html

Frohe Ostern!

Der CSU Ortsverband Schlüsselfeld wünscht Ihnen Frohe Ostern! In unserer Gemeinde Schlüsselfeld gibt es eine Vielzahl an wundervoll geschmückten Osterbrunnen. Aus diesem Anlass haben wir die schönsten Osterbrunnen aus Schlüsselfeld und der Umgebung in einer Bildergallerie zusammengestellt. Schauen Sie sich die Bilder doch einmal an oder besuchen Sie die Osterbrunnen auf einem Frühlingsausflug persönlich, um diesen schönen Brauch zu erleben.

Jubiläum 50 Jahre CSU

CSU Schlüsselfeld und Umgebung feiert 50-jähriges Bestehen

Mit einem Gottesdienst und anschließendem Festakt feierte die CSU Schlüsselfeld und Umgebung am Sonntag, den 04.März, ihren 50. Gründungstag. Im vollbesetzten Nebenraum des Gasthauses Maierhöfer konnte Ortsvorsitzender Johannes Krapp das Gründungsmitglied Adam Weiß, viele aktive und ehemalige Mitstreiter der CSU Schlüsselfeld sowie die Ortsvorsitzenden Bernhard Seeger aus Aschbach, Hans-Peter Rost aus Burghaslach und Annemarie Mauer aus Geiselwind begrüßen. Auch die Altbürgermeister Georg May aus Schlüsselfeld und Adalbert Seeger aus Aschbach wurden herzlich willkommen geheißen. Die Stadt Schlüsselfeld war durch 2. Bürgermeister Fritz Stütz vertreten.

“Freiheit begründet sich immer auf einer Basis von Werten, für die es sich einzusetzen gilt.”
Johannes Krapp

In einer kurzen Ansprache betonte Johannes Krapp, dass Parteien nicht nur überregional, sondern durchaus auch in der Kommunalpolitik ihre Berechtigung haben. Freiheit bestünde nicht darin, sich von allem frei zu machen und heute dies und morgen jenes zu vertreten, sondern Freiheit begründe sich immer auf einer Basis von Werten, für die es sich einzusetzen gilt und die dazu befähige neue Ziele anzugehen. Freiheit bedeutet deshalb Verantwortung zu übernehmen. Und dafür sei eine Partei wie die CSU bestens geeignet.

Nach einem kurzen Blick in die Chronik folgte der Festvortrag von MdB Thomas Silberhorn, der – dank seiner Funktion als europapolitischer Sprecher der CSU Bundestagsfraktion – fachlich kompetent zur aktuellen Problematik in der Eurozone berichteten konnte und der Festversammlung die Gründe für seine Ablehnung des erweiterten EU-Rettungsschirmes verdeutlichte.
Eine bedingungslose Aufstockung der Hilfsmaßnahmen sei kontraproduktiv, da so Länder mit strukturellen und ökonomischen Schwierigkeiten, wie etwa Griechenland, nicht gezwungen seien ihre Probleme vor Ort zu lösen und die nötigen, schmerzhaften Reformen anzugehen. Solange sie sich auf die unverbrüchliche Solidarität der Geberländer stützen könnten, könnten auch in Zukunft Investoren sicher sein, dass die Risiken ihrer Geschäfte von den Eurostaaten abgesichert werden.

“Letztendlich bringt eine Vergemeinschaftung von Schulden aber auch die Geberländer in Bedrängnis.”
Thomas Silberhorn

Nach einer weiteren festlich-schwungvoll gespielten Einlage der Irish-Folk-Gruppe, bestehend aus drei Scheinfelder Gymnasiallehrern, ehrten Thomas Silberhorn und der Ortsvorsitzende langjährige Mitglieder der CSU Schlüsselfeld: Georg Maierhöfer, Karl Noppenberger (20 J.), Georg Obermayer (25 J.), Jakob Engert, Georg Peßler, Ernst Rützel, Eva Zink (35 J.), Eva Obermayer (40 J.) und Georg May (45 J.).

Viele interessante Gespräche und Anekdoten sowie ein gemeinsames Mittagessen bildeten den Abschluss einer rundum gelungenen Feier.

zum Artikel

[nggallery id=5 template=sample5 ]