Fördergelder für Schlüsselfeld

Zuschüsse für Bauprojekte in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Im Landkreis Bamberg sind sechs Bauprojekte in das Förderprogramm für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung 2012 aufgenommen worden. Diese erfreuliche Nachricht aus dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit gibt jetzt Landtagsabgeordneter Heinrich Rudrof bekannt.

“Mit den Förderprogrammen leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt einer hohen Wasserqualität.” (Heinrich Rudrof, MdB)

Es handelt sich dabei um Abwasserentsorgungsanlagen in Schlüsselfeld, Scheßlitz und Buttenheim mit zuwendungsfähigen Kosten von insgesamt über 3,825 Mio. Euro. In welcher Höhe die Anlagen im Einzelnen gefördert werden, steht noch nicht fest. Vielmehr können die Städte und Gemeinden nun ihre Zuwendungsanträge im jeweiligen Wasserwirtschaftsamt stellen, das dann auf dieser Grundlage die Förderbescheide erlässt. Die Fördersätze bewegen sich zwischen zehn und 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Zuschüsse werden je nach Baufortschritt ausbezahlt.

Der Großteil der Fördergelder für Schlüsselfeld fließt hierbei mit 840.000 € bei veranschlagten zuwendungsfähigen Kosten von 1,7 Mio Euro in den Ausbau der Abwasserbeseitigungsanlagen.

Mit den Förderprogrammen Abwasserentsorgung und Wasserversorgung 2012 leisten wir nicht nur einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt einer hohen Wasserqualität in allen Teilen Bayerns, sondern beweisen einmal mehr, dass der Freistaat seine Kommunen bei ihren Aufgaben stets tatkräftig unterstützt, freut sich MdL Heinrich Rudrof. In ganz Bayern werden die Wasserwirtschaftsämter in den nächsten Wochen und Monaten 111 Millionen Euro für 290 Baumaßnahmen bewilligen.

Nachfolgende Projekte aus Schlüsselfeld wurden, so MdL Heinrich Rudrof (CSU), in das Förderprogramm 2012 für Abwasserbeseitigung  aufgenommen:

[toggle title_open=”BA24 Abwasserentsorgungsanlage Schlüsselfeld ” title_closed=”BA24 Abwasserentsorgungsanlage Schlüsselfeld” hide=”yes” border=”no” style=”default” excerpt_length=”0″ include_excerpt_html=”yes”]

Der Anschluss der Stadtteile Wüstenbuch (ca. 86 EZ), Debersdorf (ca. 94 EZ) und Rambach (ca. 149 EZ) erfolgt teilweise mit Vakuumsystem an die zentrale städtische Kläranlage Schlüsselfeld. Mit insgesamt über 5.150 m Verbindungsleitung und mehr als 3.460 m Ortskanal ist dies ein äußerst umfangreiches und komplexes Vorhaben.

Die zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich auf rund 1,7 Mio €

Größenordnung der Zuweisung: 840.000 €

[/toggle]

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">