Schlagwort-Archiv: Bundestag

100% für Silberhorn

100 Prozent für Thomas Silberhorn
CSU nominiert erneut den Wahlkreisabgeordneten für den Bundestag

Buckenhofen – Mit einem Traumergebnis nominierte die CSU im Bundeswahlkreis Bamberg-Forchheim MdB Thomas Silberhorn erneut als Direktkandidaten für die Bundestagswahl. 111 von 111 gültigen Stimmen entfielen auf für den Hirschaider Bundestagsabgeordneten. “Dieser überwältigende Vertrauensbeweis ist eine große Motivation für meine weitere Arbeit”, sagte Silberhorn unter standing ovations. Er wolle sich weiterhin mit aller Energie für den Wahlkreis in Berlin einsetzen.

“Unser Land ist heute stärker als vor der Wirtschafts- und Finanzkrise”, so Silberhorn in seinem Rechenschaftsbericht. Ein stabiler Arbeitsmarkt, eine solide Haushaltspolitik und starke Kommunen seien Ergebnisse der christlich-liberalen Koalition. “Wir werden die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse nicht erst 2016, sondern bereits 2013 einhalten können!” Das Ziel bleibe aber ein Haushalt ohne neue Schulden.

Ein besonderes Augenmerk legte Silberhorn auf die Leistungen des Bundes für die Kommunen. Der Bund habe ein Drittel der Kosten für den Ausbau der Kinderbetreuung finanziert und werde den Betrieb der Einrichtungen ab 2014 jährlich mit 845 Millionen Euro unterstützen. Die Kosten von Grundsicherung im Alter und Erwerbsminderung würden künftig vom Bund getragen. Allein bis 2016 sei hierfür ein Volumen von 18,5 Mrd. Euro veranschlagt. “Damit haben wir die größte finanzielle Entlastung der Kommunen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beschlossen”, so der Wahlkreisabgeordnete.

Silberhorn äußerte sich in seinem Rechenschaftsbericht auch zu seiner Haltung beim Euro. “Wir können uns durch finanzielle Hilfen nur Zeit erkaufen. Die Ursachen der Krise können aber nur durch strukturelle Reformen beseitigt werden!” Kein Abgeordneter mache sich die Entscheidung leicht, betonte Silberhorn. Sein Abstimmungsverhalten sei auf die Lösung der Krise gerichtet. Aus seiner Feder stamme ein Euro-Papier, das zur Grundlage des letzten CSU-Parteitagsbeschlusses zum Euro wurde. “Ich danke allen, die mir bei diesen schwierigen Entscheidungen den Rücken gestärkt haben!” Auch die vielen Rückmeldungen aus dem Wahlkreis hätten ihn ermutigt, seiner Überzeugung weiter zu folgen.

Mit Blick auf den Wahlkreis konzentrierte sich MdB Thomas Silberhorn auf die großen Infrastrukturprojekte. Beim Lärmschutz an der A 73 in Forchheim sei endlich der Durchbruch gelungen: “Lärmschutzwände und Flüsterasphalt werden Realität!” Der ICE-Ausbau sei das mit Abstand größte Vorhaben im Wahlkreis, so der Bundestagsabgeordnete. Mit dem Teilabschnitt Forchheim, inklusive barrierefreiem Bahnhof, werde man noch vor 2017 beginnen. In Bamberg müssten noch grundlegende Entscheidungen getroffen werden. “Das Wichtigste bei all diesen Projekten ist, dass die Kommunen und die Bürger bereits vor den förmlichen Planfeststellungsverfahren eingebunden werden.” Beteiligung sei auch das zentrale Motiv bei der regionalen Energiewende. “Die Wertschöpfung dezentraler Energieversorgung muss auch in der Region bleiben!” Dabei ermögliche die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger vor Ort einen Ausbau mit Maß und Ziel.

Die beiden CSU-Kreisvorsitzenden aus Bamberg, Dr. Christian Lange, und Forchheim, Benedikt Graf Bentzel, lobten den hohen Einsatz Silberhorns für die Region. “Wir fühlen uns durch ihn bestens vertreten!”, sagte Lange. “Thomas Silberhorn arbeitet exzellent für die Anliegen der Region. Er ist für die Menschen von unschätzbarem Wert”, so der Bamberger CSU-Kreisvorsitzende. Benedikt Graf Bentzel würdigte v.a. die Hartnäckigkeit und den langen Atem, mit denen Silberhorn Ziele für den Wahlkreis verfolge: “Wir haben einen äußerst fleißigen und durchsetzungsstarken Vertreter im Deutschen Bundestag!” MdL Eduard Nöth, der die Wahl leitete, sagte mit Blick auf das Superwahljahr 2013: “Wir gehen selbstbewusst und geschlossen in die anstehenden Wahlkämpfe!”

Einstimmig votierten die CSU-Delegierten für MdB Thomas Silberhorn. Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Stellv. CSU-Kreisvorsitzenden Johann Kalb, MdL Eduard Nöth, MdL Melanie Huml, CSU-Kreisvorsitzenden Benedikt Graf Bentzel, stellv. CSU-Kreisvorsitzende Kerstin Debudey und CSU-Kreisvorsitzenden Dr. Christian Lange.
(Quelle: CSU Bamberg-Land)