Schlagwort-Archiv: Schlüsselfeld

Hamburgfahrt

An alle Liebhaber/-innen von Städtreisen,
die CSU Ortsverbände Aschbach und Schlüsselfeld laden Sie und euch traditions- und turnusgemäß wieder zu einer informativen Städtereise ein.
Ziel der diesjährigen Reise vom 02.-04.08.2013 ist die Hansestadt Hamburg.
Geplant sind u.a. eine Hafenrundfahrt, der Besuch des U-Boot-Museums und des weltberühmten Hamburger Fischmarkts. Als politischen Höhepunkt konnten wir eine ca. einstündige Unterredung mit dem Vizepräsidenten der Hamburger Bürgerschaft und höchstem CDU-Vertreter der Hansestadt, Herrn Frank Schiera, organisieren (wahrscheinlich im Rathaus). Natürlich ist auch eine ausgiebige Stadtrundfahrt unter professioneller Führung im Programm.
Neben diesen interessanten kulturellen und politischen Sehenswürdigkeiten bleibt aber auch genug Zeit zur individuellen Erkundung der Stadt, zu gemütlichen Abenden in geselliger Runde oder zum Abfeiern.
Die Reise (Bus, Hotel – Ü/F + 2 Abendessen, sowie alle Eintrittspreise und Führungen) kostet pro Person 219 Euro (im DZ) und im Einzelzimmer 254 Euro.
Falls wir Ihr/euer Interesse geweckt haben sollten, so bitten wie Sie/euch sich entweder bei Johannes Krapp (09552-921620) oder Bernhard Seeger (09555-1255) bis spätestens 10.06.2013 anzumelden.

Einladung CSU Frühschoppen

Sehr geehrte Parteimitglieder, liebe Freunde der CSU,

ich hoffe, Sie hatten ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.

Da die Vorwehen des Bundes- und Landtagswahlkampfes bereits spürbar sind, möchten wir Sie heute auf eine Einladung des Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Aschbach, Herrn Bernhard Seeger, aufmerksam machen:

„Der CSU-Ortsverband Aschbach lädt alle CSU-Mitglieder, Freunde und Interessenten herzlich ein zum politischen Frühschoppen am Sonntag, den 25.11.2012 (Beginn: 10.30 Uhr) in den ‚Fränkischen Hof‘ nach Aschbach.

Unser Bundestagsabgeordnete Thomas Silberhorn (Experte für Europafragen) bittet zu einem kurzen Vortrag mit anschließender Diskussion.“

Die Delegiertenversammlung hat am vergangenen Freitag Thomas Silberhorn (mit einer Zustimmung von sage und schreibe 100%!) erneut zu ihrem Spitzenkandidaten für Bamberg-Forchheim nominiert.

Beide CSU-Verbände würden sich deshalb über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Herzlichst,

Ihr Johannes Krapp

Fördergelder für Schlüsselfeld

Zuschüsse für Bauprojekte in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Im Landkreis Bamberg sind sechs Bauprojekte in das Förderprogramm für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung 2012 aufgenommen worden. Diese erfreuliche Nachricht aus dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit gibt jetzt Landtagsabgeordneter Heinrich Rudrof bekannt.

“Mit den Förderprogrammen leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt einer hohen Wasserqualität.” (Heinrich Rudrof, MdB)

Es handelt sich dabei um Abwasserentsorgungsanlagen in Schlüsselfeld, Scheßlitz und Buttenheim mit zuwendungsfähigen Kosten von insgesamt über 3,825 Mio. Euro. In welcher Höhe die Anlagen im Einzelnen gefördert werden, steht noch nicht fest. Vielmehr können die Städte und Gemeinden nun ihre Zuwendungsanträge im jeweiligen Wasserwirtschaftsamt stellen, das dann auf dieser Grundlage die Förderbescheide erlässt. Die Fördersätze bewegen sich zwischen zehn und 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Zuschüsse werden je nach Baufortschritt ausbezahlt.

Der Großteil der Fördergelder für Schlüsselfeld fließt hierbei mit 840.000 € bei veranschlagten zuwendungsfähigen Kosten von 1,7 Mio Euro in den Ausbau der Abwasserbeseitigungsanlagen.

Mit den Förderprogrammen Abwasserentsorgung und Wasserversorgung 2012 leisten wir nicht nur einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt einer hohen Wasserqualität in allen Teilen Bayerns, sondern beweisen einmal mehr, dass der Freistaat seine Kommunen bei ihren Aufgaben stets tatkräftig unterstützt, freut sich MdL Heinrich Rudrof. In ganz Bayern werden die Wasserwirtschaftsämter in den nächsten Wochen und Monaten 111 Millionen Euro für 290 Baumaßnahmen bewilligen.

Nachfolgende Projekte aus Schlüsselfeld wurden, so MdL Heinrich Rudrof (CSU), in das Förderprogramm 2012 für Abwasserbeseitigung  aufgenommen:

[toggle title_open=”BA24 Abwasserentsorgungsanlage Schlüsselfeld ” title_closed=”BA24 Abwasserentsorgungsanlage Schlüsselfeld” hide=”yes” border=”no” style=”default” excerpt_length=”0″ include_excerpt_html=”yes”]

Der Anschluss der Stadtteile Wüstenbuch (ca. 86 EZ), Debersdorf (ca. 94 EZ) und Rambach (ca. 149 EZ) erfolgt teilweise mit Vakuumsystem an die zentrale städtische Kläranlage Schlüsselfeld. Mit insgesamt über 5.150 m Verbindungsleitung und mehr als 3.460 m Ortskanal ist dies ein äußerst umfangreiches und komplexes Vorhaben.

Die zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich auf rund 1,7 Mio €

Größenordnung der Zuweisung: 840.000 €

[/toggle]

 

Nachhaltigkeitsregion Steigerwald

Zahlreiche Bürgermeister aus dem Steigerwald kamen in dieser Woche nahe Schlüsselfeld am Drei-Franken-Stein zusammen, um den Tag der Nachhaltigkeit zu begehen und einen gemeinsamen Beschluss zu verabschieden.

Gemeinschaftlich haben sich die Gemeinden dazu entschlossen, den Steigerwald zur Nachhaltigkeitsregion zu entwickeln, was den Steigerwald in Bayern damit zu einer Pilotregion werden lässt.

[tabs style=”vertical”] [tab title=”Informationen”]

“Ich gehe davon aus, dass wir mindestens 30 werden“, Claus Seifert (Scheinfeld)

Bis jetzt haben nach Information der Verantwortlichen bereits über 20 Stadt- und Gemeinderatsgremien in den letzten Wochen der Resolution zugestimmt, darunter auch der Stadtrat in Schlüsselfeld. Bei vielen Gremien steht die Entscheidung in den nächsten Tagen auf der Tagesordnung.

„Ich gehe davon aus, dass wir mindestens 30 werden“, hofft der Gründer der Initiative Claus Seifert (SPD), Bürgermeister von Scheinfeld. Zusammen mit dem Bürgermeister von Rauhenebrach hat er für die Idee Nachhaltigkeitsregion die Werbetrommel gerührt.

[/tab] [tab title=”Ziele”]

Ziel dieser gemeinsamen Kooperation ist eine Stärkung der Kommunen im Steigerwald durch den Zusammenschluss und die Inanspruchnahme von Mitteln aus dem Leader-Fonds der EU.

 „Wir sind verteilt auf drei Bezirke und fünf Landkreise, überall sind wir der letzte Winkel“, Georg Zipfel (Schlüsselfeld)

Die Problematik, welche letztendlich zu einer verstärkten Kooperation geführt hat, veranschaulicht das Stadtoberhaupt von Schlüsselfeld, Georg Zipfel (FWG) recht anschaulich: „Wir sind verteilt auf drei Bezirke und fünf Landkreise, überall sind wir der letzte Winkel“. Damit spricht er insbesondere den Sachverhalt an, dass die politischen und regionalen Gliederungen der Bezirke und Landkreise nicht dem gefühlten Zusammengehörigkeitssinn der Gemeinden entsprechen.

Beispielhaft lässt sich das auch an Schlüsselfeld erkennen, das sowohl im Landkreis als auch im Bezirk an der Grenze liegt. Hier liegt es nahe sich eher an einer Region zu orientieren, die Nachbargemeinden umschließt, im Gegensatz zum weit entfernten und schwer erreichbaren Bamberg.

[/tab] [tab title=”Projekte und Ideen”]

Geplante Projekte sind schon auf dem Weg und sollen bis 2013 umgesetzt werden:

[unordered_list style=”tick”]

  • Zentrum für Nachhaltigkeit Wald in Handthal
  • Baumwipfelpfad in Ebrach

[/unordered_list]

Weitere Ideen stecken schon in der Pipeline:

[unordered_list style=”arrow”]

  • Verbesserung der Infrastruktur
  • einheitliche Beschilderung
  • Ladenetz für Elektrofahrräder
  • Umweltlehrpfade
  • Touristische Veranstaltungen

[/unordered_list]

[/tab] [tab title=”Gemeinden”]

Kommunen, die dem Zusammenschluss bereits beigetreten sind:

[fourcol_one][unordered_list style=”tick”]

[/unordered_list][/fourcol_one]

[fourcol_one][unordered_list style=”tick”]

[/unordered_list] [/fourcol_one]

[fourcol_one][unordered_list style=”tick”]

  • Wachenroth
  • Michelau
  • Münchsteinach
  • Oberaurach
  • Rauhenebrach

[/unordered_list][/fourcol_one]

[fourcol_one_last][unordered_list style=”tick”]

[/unordered_list][/fourcol_one_last]

[/tab] [/tabs]

Drei-Franken-Treffen der CSU

Beim Drei-Franken-Treffen nehmen die fränkischen Politiker das Motto der CSU wörtlich und zeigen sich näher am Menschen.

Beim traditionellen Drei-Franken-Treffen der CSU gab sich in bewährter Manier die fränkische Politprominenz die Ehre und feierte bei strahlendem Sonnenschein unter weiß-blauem Himmel diesen Tag am Drei-Franken-Stein bei Schlüsselfeld.

Die fränkischen Volksvertreter, darunter Thomas Silberhorn, Joachim Herrmann – der diesmal nicht mit dem Bagger kam  – und Michael Glos stellten einige Themen des aktuellen politischen Geschehens zur Diskussion mit den Menschen vor Ort. Natürlich bestimmte der kürzliche Rauswurf von Bundesumweltminister Norbert Röttgen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel die durchaus kritisch und kontrovers beleuchtete politische Debatte, aber auch die Energiewende im Zusammenhang damit stand zur Diskussion.

Dazu ein Ausschnitt aus dem TV-Beitrag zum Drei-Franken-Treffen von TVO

Quelle: TVO, http://video.tvo.de/wsearch/dreifrankentreffen-woruebli-mp4-h264-tvo-to-web1tv-main-conc.html